Therapien

 

Physiotherapie

 

Orthopädische und traumatologische Beschwerden und Erkrankungen stehen bei uns im Behandlungsmittelpunkt, aber auch in der Nachbehandlung von chirurgischen Eingriffen am Bewegungsapparat sind wir speziell aus- und weitergebildet.

 

 

Manuelle Therapie ( MT )

 

Stellt eine gelenkzentrierte Therapieform dar und dient vor allem der Mobilsation gelenkbedingter Bewegungseinschränkung der Extremitäten und der Wirbelsäule. Sie beinhaltet auch spezielle Weichteiltechniken  ( z.B. Triggerpunktbehandlung )

 

 

Kiefergelenksbehandlungen - Craniomandibuläre Dysfunktion  ( MT - CMD )

 

Diese Therapie verbindet manuelle Techniken ( siehe MT ) und osteopathische Techniken sinnvoll, um eine Fehlfunktion im Schädel - Kiefer - Bereich zu erkennen und zu behandeln. Anwendung bei Zähneknirschen oder langwierigen Zahn- und Kiefergelenksbehandlungen.

 

 

Manuelle Lymphdrainage ( LY )

 

Sie dient vor allem als  Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten ( Arme und Beine ) , welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders nach Tumorentfernung ist diese Therapie nötig.

 

 

Krankengymnastik ( KG )

 

Unter Krankengymnastik versteht man das Erkennen von Defiziten des Haltungs- und Bewegungsapperates und Maßnahmen zu deren Behandlung, wie z.B. Weichteiltechniken, Muskeldehnung und Kräftigung sowie die Schulung von Koordination, Gleichgewicht und Gang.

 

 

Klassische Massage ( KMT )

 

Dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Körperregion über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

 

 

Naturmooranwendung ( FA )

 

Förderung der Durchblutung, Schmerzlinderung, Entspannung der Muskulatur, Lockerung des Bindegewebes

 

 

Elektrotherapie und Ultraschalltherapie ( ET / US )

 

Ist die therapeutische Anwendung von elektrischen Strömen und Ultraschall in der physikalischen Therapie.  Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung, Förderung der Frakturheilung